Leistungsspektrum der Unfallchirurgie und Orthopädie


Behandlung von Knochenbrüchen (Frakturversorgung)
In der unfallchirurgischen Abteilung werden Brüche aller Regionen des Bewegungsapparates konservativ und operativ behandelt. Dies umfasst Brüche aller Körperregionen - vom Schultergürtel bis zum Fuß, wie auch aller Altersgruppen - vom Schulkind (ab dem 6. Lebensjahr) bis zum Senior.

Die Behandlung umfasst sowohl konservative Maßnahmen (z. B. die Ruhigstellung mittels spezieller Schienen und Orthesen, Gips- oder anderweitigen Verbänden) als auch Operationen (Osteosynthesen; d. h. Bruchversorgung durch Drähte, Schrauben, Platten oder Nägel). Zur operativen Versorgung sind in der Main-Klinik Ochsenfurt modernste Materialien (zumeist Titan) und Systeme jederzeit vorrätig. Je nach vorliegender Fraktur und Alter sowie Vorerkrankungen, wird die Bruchbehandlung konservativ oder operativ unter ambulanten sowie  stationären Bedingungen durchgeführt.

Gelenkersatzoperationen (Endoprothetik)
Wenn durch Arthrose (Gelenkverschleiß) anhaltende Beschwerden bestehen oder durch Frakturen (Brüche) ein Gelenk derartige Schäden aufweist, dass eine Wiederherstellung nicht möglich oder zielführend ist, können wir mit der Endoprothetik helfen. Der Einsatz von etablierten OP-Methoden mit modernsten Materialien und ausgesuchten Systemen deutscher Hersteller erlaubt sehr gute Erfolge. Das behandelnde Team aus Ärzten, Pflegepersonal und Physiotherapeuten verfügt über langjährige Erfahrungen, so dass für die meisten unserer Patienten eine sehr gute Lebensqualität erreicht werden kann.
 

Hier finden Sie getrennt nach Körperregionen spezielle Infos rund um unser Leistungsspektrum:

Zusätzlich

Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Seiten und Services erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr InfosOK