Überleitungspflege


Plötzlich Pflegefall und dann?

Seit 2001 bieten wir mit dem Service der Überleitungspflege unseren Patienten und deren Angehörigen umfassende Beratung und Unterstützung in der Organisation der nachstationären Versorgung an. Bereits am Aufnahmetag wird jeder Patient anhand einzelner Kriterien auf seine Selbstpflegefähigkeit hin geprüft. Sollte sich aus dieser Überprüfung ein nachstationärer Unterstützungsbedarf ergeben, wird dies der Überleitungspflege mitgeteilt.

Die Überleitungspflege wird umgehend mit Ihnen und ihren Angehörigen Kontakt aufnehmen um verschiedene Möglichkeiten der nachstationären Versorgung aufzuzeigen. Welche Leistungen stehen mir, bzw. meinem Angehörigen aus der Pflegeversicherung zu?

  • Wie und wo beantrage ich einen Pflegegrad?
  • Welcher ambulante Pflegedienst könnte die häusliche Versorgung übernehmen?
  • Welche Alten- und Pflegeeinrichtung verfügt über freie Zimmer?
     

„Egal für welche nachstationäre Versorgung Sie sich entscheiden - wir beraten Sie gerne!“

Für ein Beratungsgespräch vereinbaren Sie je nach Fachrichtung einen Termin.

 

Gerontologin, M.Sc. Bettina Albert
Gerontologin (M.Sc.) Überleitungspflege - Chirurgie, Urologie
Tel.: 09331 908-7312
Fax: 09331 908-7099

Zuständig für Patienten, die operiert werden (Chirurgie, Urologie)

Montag – Donnerstag:    13:00 Uhr – 16:00 Uhr

 

Krankenschwester Jutta Helm
Überleitungspflege - Innere Medizin
Tel.: 09331 908-7313
Fax: 09331 908-7099

Zuständig für internistische Patienten

Montag und Mittwoch:      12:00 Uhr – 16:00 Uhr
Dienstag und Donnerstag: 13:00 Uhr – 16:30 Uhr

 

 

 

 

Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Seiten und Services erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr InfosOK