Abteilungen
Orthopädie und Unfallchirurgie
Über Uns

Orthopädie und Unfallchirurgie

Patienten mit Erkrankungen und Verletzungen des Bewegungsapparates stehen im Mittelpunkt der Abteilung für Orthopädie und Unfallchirurgie.

Das Ziel unseres Teams aus Ärzten und Pflegepersonal, Mitarbeitern der krankengymnastischen Abteilung und der Überleitungspflege ist es, Verletzungen und Erkrankungen von Knochen und Gelenken, Sehnen und Muskeln so zu behandeln, dass unsere Patienten schnell in ihren beruflichen und privaten Alltag zurückkehren und eine größtmögliche Lebensqualität genießen können.

Die Notaufnahme des Krankenhauses steht unseren Patienten rund um die Uhr zur Behandlung von Notfällen zur Verfügung. Die Behandlung von Schwerverletzten erfolgt nach den aktuellen ATLS–Leitlinien im interdisziplinären Team. Die Main-Klinik Ochsenfurt verfügt zudem über eine Zulassung zur Behandlung von Arbeits- und Schul- und Wegeunfällen (BG-Heilverfahren).

Zur Beratung bei verschiedensten orthopädischen und unfallchirurgischen Erkrankungen sowie zur Nachsorge nach Operationen und stationärem Aufenthalt, ist unserer Klinik ein Medizinisches Versorgungszentrum (MVZ) mit verschiedenen Sprechstunden angeschlossen.

Die durchgeführten Behandlungen und Operationen erfolgen mittels etablierter Verfahren und mit modernsten Techniken sowie Implantaten nach aktuellen Leitlinien der Fachgesellschaften.
 

Melanie Krämer und Christine Ley
Chefarztsekretariat Chirurgie

Am Greinberg 25
97199 Ochsenfurt

Tel.: 09331 908-4001
Fax: 09331 908-4099
E-Mail: chirurgie@main-klinik.de    

Chefarzt-Sprechstunde
Dr. Andreas Berglehner
Montag und Donnerstag 09:00 – 12:00 Uhr
sowie nach Vereinbarung über das Chefarztsekretariat

Notfallversorgung
Jederzeit über unsere Notfallambulanz
Tel.: 09331 908-4000
Fax: 09331 908-4099

Unser Team
Chefarzt Orthopädie und Unfallchirurgie

Dr. med. Andreas Berglehner

Facharzt für Allgemein- und Unfallchirurgie, spezielle Unfallchirurgie, Durchgangsarzt der DGUV

Oberarzt Orthopädie und Unfallchirurgie

Dr.(Belgien) Christian Schamberg-Bahadori, MBA

Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie

Oberarzt Orthopädie und Unfallchirurgie

Yaarob Soufi

Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie 

Leitung Station 3

Monika Rabenstein

Zusatzqualifikation:
Leadership im Gesundheitswesen (FH Ansbach)

Chefarztsekretariat Chirurgie

Melanie Krämer

Chefarztsekretariat Chirurgie

Christine Ley

Leistungsspektrum

Behandlung von Knochenbrüchen (Frakturversorgung)

Behandlung von Knochenbrüchen (Frakturversorgung)


In der unfallchirurgischen Abteilung werden Brüche des Bewegungsapparates konservativ und operativ behandelt. Dies umfasst Frakturen aller Körperregionen, wie auch aller Altersgruppen - vom Schulkind (ab dem 6. Lebensjahr) bis ins hohe Lebensalter. Neben den Maßnahmen der konservativen Behandlung kommen bei operativen Behandlungen die modernsten Implantate verschiedener Firmen zur Anwendung.

Gelenkersatzoperationen (Endoprothetik)

Gelenkersatzoperationen (Endoprothetik)

Wenn durch Arthrose (Gelenkverschleiß) anhaltende Beschwerden bestehen oder durch Frakturen (Brüche) ein Gelenk derartige Schäden aufweist, dass eine Wiederherstellung nicht möglich oder zielführend erscheint, kann ein Gelenkersatz die geeignete Alternative sein. Der Einsatz von etablierten OP-Methoden mit modernsten Materialien und ausgesuchten Systemen deutscher Hersteller erlaubt sehr gute Erfolge. Das behandelnde Team aus Ärzten, Pflegepersonal und Physiotherapeuten verfügt über langjährige Erfahrung, so dass für die meisten unserer Patienten eine sehr gute Lebensqualität erreicht werden kann.

Wirbelsäulenverletzungen

Wirbelsäulenverletzungen

Ein weiterer Behandlungsschwerpunkt besteht in der Versorgung von knöchernen Wirbelsäulenverletzungen. Brüche einzelner Wirbelkörper werden mit verschiedenen minimalinvasiven Methoden behandelt. Hierbei kommen Systeme zur Anwendung, die einerseits die Form der Wirbelkörper wiederherstellen und ihre Stabilität verbessern, andererseits sogenannte Fixateure welche Wirbelkörper überbrücken und ganze Segmente der Wirbelsäule stabilisieren können.


 

Mehr dazu

Schulter und Oberarm

Schulter und Oberarm

Egal ob Knochenbrüche, Gelenkfrakturen oder Weichverletzungen und Verrenkungen – wir helfen Ihnen weiter. Mit Expertise und dem Patientenwohl als oberste Priorität, bieten wir Lösungen wie Rekonstruktionen oder Prothesen verschiedener Art an, um ihre Gesundheit zu gemeinsam zu fördern.

Mehr dazu

Behandlung von Berufs- , Arbeits-, Schul- und Wegeunfällen

Behandlung von Berufs- , Arbeits-, Schul- und Wegeunfällen

Sollten Sie sich bei der Arbeit, in der Schule oder auf dem Weg dorthin eine Verletzung zuziehen, sind Sie über die Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung (DGUV), früher Berufsgenossenschaft versichert. Zur Durchführung eines speziellen Heilverfahrens müssen Sie sich bei einem sogenannten Durchgangsarzt (D-Arzt) vorstellen.
In der Main-Klinik ist eine entsprechende Behandlung in der Zentralen Notaufnahme durch unseren D-Arzt Dr. Berglehner und sein Team rund um die Uhr möglich. Das Haus verfügt über die Zulassung zum Ambulanten und Stationären Durchgangsarztverfahren der DGUV.
Die Weiterbehandlung erfolgt stationär in der Main-Klinik oder ambulant im Rahmen unserer Terminsprechstunden im Medizinischen Versorgungszentrum.
 

Ambulante Operationen

Ambulante Operationen

In unserem Ambulanten OP-Zentrum (AOZ) werden ambulante Operationen nach §115 SGB V durchgeführt. Im Rahmen eines Erstgespräches in unserem Medizinischen Versorgungszentrums (MVZ) wird die Notwendigkeit einer Operation sowie die Möglichkeit, diese ambulant durchzuführen, geklärt. Wir planen mit Ihnen zusammen den OP-Termin und führen eine umfassende Aufklärung über den Eingriff durch. Außerdem werden Sie bei den Kollegen der Anästhesie zur Narkoseaufklärung vorgestellt.